An den Ufern der Plotinitza

Untertitel: Ein Tatsachenm├Ąrchen f├╝r den Funk
Sendefolge:

Autor/Autorin: Wolfgang Hildesheimer
Bearbeitung:

Regie: Otto Ambros
Regieassistenz:

Darsteller: Heribert Aichinger (Soldat)
Rudolf Bary (2. Pressestimme)
Max Brebeck (2. Propagandist)
Martin Costa (Kostelanetz)
Walter Fuchs (1. Pressestimme)
Harry Fu├č (Eduard)
Eva Gold (Ilona Mayerle)
Franz Haas (4. Pressestimme)
Wolfgang Hebenstreit (Oberst)
Fritz H├Ânigschmied (Beobachter)
Max Pfeiler (3. Pressestimme)
Willy Schumann (1. Propagandist)
Louis Soldan (Hauptmann)
Kurt Sowinetz (Agent)
Elisabeth Stemberger (Suleika)
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1958-09-14
Sendezeit:
Wiederholung:
Sendeanstalt: Radio-Wien (RAVAG II, nach 1945)
Abteilung:
Inhalt:
Der Maler Eduard Merlin wird w├Ąhrend den Grenzkriegen zwischen den imagin├Ąren Staaten Blavacien und Procegovinien abwechselnd von beiden Seiten als Spion verd├Ąchtigt. Schuld daran ist eine sensationsl├╝sterne Journalistin, die zu guten Stories kommen will. Doch der Maler findet sein Gl├╝ck, w├Ąhrend die Journalistin in die eigene Grube f├Ąllt, die sie f├╝r ihn gegraben hat.

Weiterf├╝hrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: unbeschriebenes Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_3451, Umfang (Seiten Scans): 42
Patenschaft:  


Seite zurück