Jagdszenen aus Niederbayern

Untertitel:
Sendefolge:

Autor/Autorin: Martin Sperr
Bearbeitung: Josef Will

Regie: Ernst Wolfram Marboe
Regieassistenz:

Darsteller: Erich Auer (Georg, sein Knecht)
Alfred Böhm (Rowo, ihr Sohn)
Peter Czeike (Abram, ihr Sohn)
Kathrin Ebenau (Paula, BĂŒrogehilfin)
Wolfgang Gasser (Sprecher)
Lotte Ledl (Zenta, Tagelöhnerin beim BĂŒrgermeister)
Wolfgang Mika (Max)
Paula Pfluger (Die Metzgerin)
Elfriede Ramhapp (Tonka, DienstmÀdchen)
Rudolf Rösner (Der BĂŒrgermeister)
Rudolf Strobl (Volker, Marias Knecht)
Martha Wallner (Maria, BĂ€uerin)
Guido Wieland (Knocherl, TotengrÀber und Gemeindearbeiter)
Eva Zilcher (Barbara, Taglöhnerin)
Musik: Otto Walter
AusfĂŒhrende (TĂ€tigkeit): Silvia Scheibein (Schnitt)
Tontechnik: Franz Czernin

Erstsendung: 1968-07-12
Sendezeit:
Wiederholung:
Sendeanstalt: ORF
Abteilung: ORF-N
Inhalt:

In den "Jagdszenen" geht es konkret um die TrĂ€gheit des menschlichen Herzens, eine hier als dumpf und verfangen geschilderte TrĂ€gheit vom Lande, fĂŒr die der TotengrĂ€ber Knocherl die klassische Formel findet, wenn er wĂ€hrend der Messe vor der Kirche sagt, nun mĂŒsse er wieder hinein: "Zwischen der Wandlung und dem Segen reicht's immer grad nur fĂŒr eine Zigarette."
Es geht um Außenseiter der Gesellschaft, um den Homosexuellen, um den Schwachsinnigen. Sie sind vor allen anderen die Gejagten. Aber ist die Meute der Dorfbewohner, die ĂŒbberall ihre frommen SprĂŒche hat, dieser JĂ€ger vom Anbeginn, nicht auch da und dort auf der Flucht? Es ist der Teufelskreis eines Lebens, dem es an Einsicht mangelt und GĂŒte, in dem Dummheit und Egoismus regieren.


WeiterfĂŒhrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: unbeschriebenes Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_4459, Umfang (Seiten Scans): 64
Patenschaft:  


Seite zurück