Vorname: Hermynia zur
Nachname: M├╝hlen
Geburtsdatum: 1883-12-12
Geburtsort: Wien, ├ľsterreich-Ungarn, heute ├ľsterreich
Sterbedatum: 1951-03-20
Sterbeort: Radlett, Grafschaft Hertfordshire, Gro├čbritannien
Kurzbiographie:
Hermynia zur M├╝hlen war eine ├Âsterreichische Schriftstellerin und ├ťbersetzerin, die zur Lehrerin ausgebildet wurde, in einer Buchdruckerei zu arbeiten begann, danach jung und ungl├╝cklich heiratete, sich scheiden lie├č und dann erst zur Schriftstellerei fand. In ihrem Wirken als Autorin war ihre politische Einstellung sehr klar herauslesbar, was auch dazu f├╝hrte, dass sie von den Nationalsozialisten angefeindet wurde. Sie floh nach Wien nachdem sie in Deutschland gelebt hatte und musste 1938 erneut fliehen und kam ├╝ber Umwege nach England. Als Schriftstellerin verfasste sie Kurzgeschichten, H├Ârspiele, Krimis, Kinder- und Jugendb├╝cher aber auch Gedichte.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 26. April 2016)
interne Quellen:  
externe Quellen: Kurzbiographie Wikipedia 


Vertreten in der Werkliste:
Autor: Werkliste anzeigen

Darsteller: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:

unbezeichnet, aus: Radio Wien, 26.08.1932, S.28

Seite zurück